Wellness-Infos für mehr Lebensfreude
Get Adobe Flash player

5 Tipps gegen starkes Schwitzen

Natürliche und einfache Tipps gegen starkes Schwitzen: Zitronen, Reis oder Salbei – nicht nur lecker, sondern auch sehr effektiv!

Obwohl schwitzen ein lebensnotwendiger und natürlicher Vorgang unseres Körpers ist, empfinden wir das Schwitzen meistens als sehr unangenehm. Durch Schwitzen ist der Körper in der Lage, überschüssige Wärme abzugeben, da durch den Schweiß, der verdunstet, eine Kühlung der Haut sattfindet.

Allerdings ist Schwitzen bei den meisten Menschen mit einem unangenehmen Geruch verbunden, der nicht gerade zu mehr Akzeptanz dieses natürlichen Prozesses beiträgt. Daher haben wir hier fünf einfache aber äußerst effektive Tipps gegen starkes Schwitzen zusammengestellt.

Kaltes Wasser – einer der einfachsten Tipps gegen starkes Schwitzen

Stickige Großraumbüros im Hochsommer ohne Klimaanlagen – der Horror für jeden sowieso schon schweißgeplagten Menschen. Ein schneller Gang auf die Toilette kann da Wunder wirken. Einfach kaltes Wasser über die Handgelenke oder den ganzen Unterarm laufen lassen. Der Kältereiz lässt die Blutgefäße zusammenziehen, und so wird Ihrem Körper eine kühlere Umgebungstemperatur vorgegaukelt. Schon lässt Ihr starkes Schwitzen nach. Für einen längeren Effekt einfach ein nasses Tuch in den Nacken legen.

Salbeitee – hilft nicht nur bei Halsschmerzen

Trinken Sie pro Tag einen Liter Salbeitee. Nach etwa einer Woche setzt der gewünschte Effekt ein, und die Schweißbildung wird gehemmt. Allerdings selbst im Hochsommer bitte lauwarm genießen.

Zitronenscheiben – ein natürliches Deo

Das ätherische Öl der Zitrusfrüchte verengt die Schweißporen. Statt ein Deo zu benützen, legen Sie also besser eine frische Zitronenscheiben eine Minute lang unter die Achseln, schon ist die Schweißproduktion gehemmt. Gibt es einfachere Tipps gegen starkes Schwitzen? Wir glauben nicht!

Apfelessig – sauer macht nicht nur lustig, sondern auch frisch

Wenn Sie sich zweimal wöchentlich mit einer Mischung aus ¼ l Apfelessig und ¼ l Wasser einreiben, desinfizieren und beruhigen Sie Ihre Haut und bewirken so auf Dauer eine geringere Schweißproduktion.

Reis – ob braun oder weiß, auf jeden Fall weniger Schweiß!

Essen Sie Reis in allen Variationen. Wie soll das gegen starkes Schwitzen helfen? Reis kann sehr viel Wasser im Körper binden und so starkes Schwitzen reduzieren.

Fazit: Die hier zusammengestellten Tipps gegen starkes Schwitzen sind leicht umsetzbar und ohne großen Aufwand herzustellen. Der nächste heiße Sommer kann also kommen!

***

Weitere Gesundheitsartikel finden Sie auf unserer Übersicht: Gesundheit Tipps & Infos

Zur Gesamtübersicht aller Artikel unseres Wellness Magazins kommen Sie hier: Wellness Magazin

 

Werbung