Wellness-Infos für mehr Lebensfreude
Get Adobe Flash player

Das eigene Heim altersgerecht einrichten

Mit dem Alter haben viele Menschen mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, die das Leben belasten, doch muss das nicht sein

Auch wenn Senioren Einschränkungen hinnehmen müssen, haben sie doch den Wunsch, ein selbstbestimmtes Leben in ihrem eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung zu führen. Eine Seniorenresidenz sollte immer der letzte Schritt sein, den Sie gemeinsam mit Ihrem pflegebedürftigen Angehörigen gehen sollten. Besteht der tiefe Wunsch, zu Hause zu leben, sollten Sie dies ermöglichen. Sie müssen die Anforderungen, die mit den Einschränkungen der Gesundheit einhergehen, nicht allein bewältigen. Hilfe bekommen Sie vom mobilen Pflegedienst. Sie können ein Essen auf Rädern organisieren und jemanden beschäftigen, der bei der Führung des Haushalts hilft. Einige Dienstleistungen werden von der Krankenkasse bezahlt, und sicher ist auch der pflegebedürftige Angehörige bereit, seinen Teil beizusteuern.

Ein selbstbestimmtes Leben in einer barrierefreien Wohnung

Neben der optimalen Betreuung von alten Menschen oder von Familienangehörigen, die mit einem Handicap leben müssen, ist es sehr wichtig, dass ein barrierefreies Leben in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus möglich ist. Oftmals reichen schon kleine Veränderungen, mit denen Haus und Wohnung altersgerecht eingerichtet werden können. Viele ältere Menschen haben Probleme mit dem Laufen. Das Erklimmen von Treppenstufen wird jeden Tag zu einer neuen Herausforderung. Oftmals ist es nicht möglich, das Haus oder die Wohnung so umzubauen, dass es keine Treppen mehr gibt. Sind mehrere Stockwerke vorhanden, müssen diese überbrückt werden. Abhilfe schafft ein Treppenlift. Dieser ist mit einem Sessel ausgestattet. Senioren oder Menschen mit Handicap können die Treppen auf diese Weise sitzend überwinden. Die Bedienung des Sessellifts ist so einfach, dass keine technischen Kenntnisse erforderlich sind.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, einen Treppenlift zu installieren. Neben dem klassischen Sessellift bietet beispielsweise GARAVENTA weitere Lösungen an, die sehr individuell auf ein Haus oder auf eine Wohnung angepasst werden können. Der Homelift funktioniert wie ein Fahrstuhl und kann sowohl für Personen mit einer leichten Gehbehinderung als auch für Rollstuhlfahrer installiert werden. Gleiches gilt für den Sitzlift: Muss ein Rollstuhl in das obere oder untere Stockwerk bewegt werden, gelingt dies mit dem sogenannten Plattformlift. Die Plattform ist so groß, dass der Bewohner bequem mit dem Rollstuhl rauffahren kann. Der Lift hebt die Plattform in das obere Stockwerk. Die Installation kann in Form eines Fahrstuhls direkt an der Treppe erfolgen. Dies empfiehlt sich, wenn für die Installation eines Homelifts der Platz nicht ausreicht.
Ein Treppenlift kann auf geraden oder runden Treppen installiert werden. Für jede Treppenart wird eine passende Lösung gefunden. Reicht der Platz im Inneren des Hauses nicht aus, ist es auch möglich, den Lift an der Außenseite anzubringen. Wenn eine Möglichkeit gefunden wurde, die Treppen im eigenen Zuhause zu überwinden, kann das selbstbestimmte Wohnen oftmals gut realisiert werden.

Die Wohnungseinrichtung auf die neue Situation anpassen

Die Treppen sind häufig nicht das einzige Problem: Auch die Wohnungseinrichtung darf keine Barrieren aufweisen. Möbel, die zu eng gestellt sind und ein Badezimmer, das der Bewohner nicht allein nutzen kann, stellen weitere Hürden dar. Arrangieren Sie die Möbel so, dass viel Bewegungsraum bleibt. Ein Umbau des Badezimmers wird häufig ebenfalls erforderlich. Beides lässt sich auf verschiedene Weise realisieren, sodass ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden möglich wird.

Fazit: Es gibt viele Möglichkeiten, auch im Alter im eigenen Heim beweglich zu bleiben.

***

Weitere Gesundheitsartikel finden Sie auf unserer Übersicht: Gesundheit Tipps & Infos

Zur Gesamtübersicht aller Artikel unseres Wellness Magazins kommen Sie hier: Wellness Magazin

 

Werbung