Wellness-Infos für mehr Lebensfreude
Get Adobe Flash player

Gesundes Obst und Gemüse durch richtiges Düngen

Wer knackig gesundes Obst und Gemüse ernten will, muss unbedingt richtig düngen und dabei den Nährstoffbedarf der Pflanzen berücksichtigen

Jeder ambitionierte Kleingärtner, der neben Zierpflanzen auch Lebensmittel anpflanzt, möchte herrlich duftendes Obst und köstlich schmeckendes Gemüse als Lohn seiner Arbeit. Leider reicht es aber nicht aus, die Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen dem Zufall anzuvertrauen und der Natur freien Lauf zu lassen. Gesundes Obst und Gemüse wächst nur dann heran, wenn weder Nährstoffmangel noch Überdüngung auftreten können.

Wann sind Obst und Gemüse „gesund“

Sind es die inneren Werte oder fängt Gesundheit bereits vor der Ernte an? Bevor wir ernten können, brauchen wir natürlich eine gesunde Pflanze ohne Schädlingsbefall. Erst später freuen wir uns über eine Ernte, die reichlich ausfällt und uns in Farbe und Aussehen begeistert. Diese gesunden Pflanzen gedeihen aber nur, wenn Wasser in der passenden Menge vorhanden ist, die Sonne scheint und wenn wir zum richtigen Zeitpunkt richtig düngen. Nur dann werden unser Obst und Gemüse nicht nur schön wachsen, sondern auch reich an gesunden Inhaltsstoffen wie Antioxidantien und anderen bioaktiven Stoffen sein.

Der Boden macht den Unterschied

Natürlich beginnt der für uns sichtbare Teil der Pflanzengesundheit mit dem kräftigen Wuchs der Pflanze. Aber entscheidend dafür, wie die Pflanze sich entwickelt, ist der Boden, auf dem sie optimal gedeihen kann. Wenn wir also richtig düngen, schaffen wir die Voraussetzung für eine gute Bodengesundheit und -fruchtbarkeit. Bodengesundheit heißt auch, dass das Pflanzenwachstum insgesamt angeregt werden kann, abwehrstarke Pflanzen heranwachsen und der Ertrag reichlich ausfällt. Es ist also wichtig, den Boden in seiner verantwortungsvollen Aufgabe zu unterstützen. Das können beispielsweise Effektive Mikroorganismen (EM), die helfen, die Bodenqualität deutlich zu verbessern.

Mikroorganismen – was ist das?

Nichts in diesem Leben oder auf dieser Erde geschieht ohne Mikroorganismen. Hinter dem Begriff verbergen sich vor allem Bakterien, die auch in vielen unserer Lebensmittel stecken und sie erst zu einem echten Genuss machen: Sauerkraut, Joghurt, Käse oder Bier beispielsweise. EM ist eine besondere Mischung dieser Bakterien. Sie wurden in Japan entwickelt und leisten heute gute Dienste in verschiedensten Lebensbereichen. Im Gartenbau sorgen Sie dafür, dass der Boden durchlässiger für die Nährstoff- und Wasserversorgung ist, Fäulnisbildung unterdrückt wird und weniger herkömmlicher Dünger benötigt werden. Die Reifung erfolgt gleichmäßiger und nährstoffreicher, die Lagerfähigkeit steigt. Weitere hochinteressante weitere Infos über die kleinen Lebenwesen erhalten Sie unter: www.multikraft.com, wo die Mikroorganismen ausführlich vorgestellt werden.

Wenn Sie sich über gesundes Obst und Gemüse freuen möchten, sind EM ein guter Weg, den Boden in Ihrem Garten optimal vorzubereiten.

***

Weitere Gesundheitsartikel finden Sie auf unserer Übersicht: Gesundheit Tipps & Infos

Zur Gesamtübersicht aller Artikel unseres Wellness Magazins kommen Sie hier: Wellness Magazin

 

Werbung