Wellness-Infos für mehr Lebensfreude
Get Adobe Flash player

Parfum Rezepte zum Parfum selber herstellen

Mit Hilfe von natürlichen ätherischen Ölen können Sie Ihr ganz individuelles Parfum selber herstellen – ganz nach Ihrem Geschmack und frei von künstlichen Zusatzstoffen.

Ein Parfum selber herstellen macht Spaß. Sie benötigen nur ein wenig Fingerspitzengefühl sowie ein gewisses Maß an Fachwissen. In der Regel werden Parfum Rezepte so aufgebaut, dass der Duft aus drei Komponenten besteht: Basis, Herz und Kopf. Diese Komponenten werden aus verschiedenen ätherischen Ölen zusammengesetzt, die schließlich eine wohlduftende Einheit ergeben sollen. Träger dieser Öle sind entweder Alkohol oder Pflanzenöl.

Selber Parfum herstellen: Zutaten aus der Natur

Sein eigenes Parfum selber herstellen bedeutet, seine Individualität mit einem ganz eigenen Duft zu unterstreichen. Sie kreieren einen Duft, der Ihnen ganz allein gehört und einzigartig ist – niemand sonst duftet so wie Sie.

Damit beim Parfum herstellen allerdings nichts schief geht, haben wir die wichtigsten Grundregeln und Parfum Rezepte für Sie zusammengestellt. Die oberste Faustregel lautet: Der Duft stammt aus natürlichen Zutaten und wird gänzlich ohne künstliche Duftstoffe hergestellt.

Industriell hergestellte Parfum Rezepte basieren meist auf künstlichen Duftstoffen, die allerdings von vielen Menschen nicht vertragen werden und Kopfschmerzen oder Allergien auslösen können. Deshalb – wenn Sie Ihr eigenes Parfum herstellen, verwenden Sie möglichst natürliche ätherische Öle.

Alle Parfum Rezepte basieren auf der Zusammensetzung des Duftes aus der Basis-, der Herz- und der Kopfnote.
• Die Basisnote ist quasi der Grundstock des Parfums und der Duft, der am längsten anhält. Schwerere Düfte wie beispielsweise Patschuli oder Moschus finden hier oft Verwendung.
• Das Herz eines Duftes ist von mittlerer Haltbarkeit, oft besteht dies aus Blütendüften wie beispielsweise Rose oder Veilchen.
• Die Kopfnote verflüchtigt sich schnell, stellt aber das „gewisse Extra“ eines guten Parfums dar. Zitrusaromen eignen sich gut für diese Aufgabe.

Aber Achtung: Beim Parfum herstellen sollten Sie beachten, dass nicht alle Düfte miteinander harmonieren.

Anleitung zum Parfum selber herstellen

Parfum Rezepte nehmen als Trägergrundlage dieser ätherischen Öle stets entweder Alkohol oder Pflanzenöl. Wenn Sie Parfum selber herstellen, eignet sich reiner Weingeist aus der Apotheke oder Ethanol am besten für diese Aufgabe.

Sollten Sie aber auf Alkohol empfindlich reagieren, können Sie Parfum auch herstellen, indem Sie als Basis ein gutes Pflanzenöl wählen. Dieses hinterlässt jedoch immer einen Fettfilm auf der Haut.

Weiter können Sie nun Ihr persönliches Parfum herstellen, indem Sie einige Tropfen eines jeden ausgewählten ätherischen Öls in die Trägerbasis geben und gut vermischen. Anschließend das Parfum etwa 10 bis 14 Tage an einem kühlen dunklen Ort reifen lassen und dabei gelegentlich schütteln.

Hier nun ein paar Rezepte, um damit zu experimentieren, damit Sie anschließend Ihre eigene Duftkreation zaubern können.

Parfum Rezepte auf Alkoholbasis

Frische Sommerbrise*

Füllen Sie 10 ml Ethanol in ein Fläschchen und geben Sie die folgenden ätherischen Öle hinzu: 15 Tropfen Zitrone, 15 Tropfen Lavendel und 10 Tropfen Sandelholz.

Vermischen Sie das Ganze gut und lassen Sie das Parfum wie oben beschrieben reifen.

Sprühender Optimismus*

Füllen Sie 10 ml Ethanol in ein Fläschchen und geben Sie die folgenden ätherischen Öle hinzu: 15 Tropfen Wacholder, 15 Tropfen Jasmin und 10 Tropfen Sandelholz.

Vermischen Sie das Ganze gut und lassen Sie das Parfum wie oben beschrieben reifen.

Parfum Rezepte auf Ölbasis

Ein Hauch Exotik*

Füllen Sie 10 ml Jojobaöl in ein Fläschchen und geben Sie die folgenden ätherischen Öle dazu: 5 Tropfen Bergamotte, 5 Tropfen Magnolien und 5 Tropfen Vanille.

Vermischen Sie das Ganze.

* Alle Rezepte von www.Ihr-Wellness-Magazin.de

***

Weitere Beauty-Artikel finden Sie auf unserer Übersicht: Beauty Tipps & Pflege

Zur Gesamtübersicht aller Artikel unseres Wellness Magazins kommen Sie hier: Wellness Magazin

 

Werbung