Wellness-Infos für mehr Lebensfreude
Get Adobe Flash player

Was hilft gegen Hustenreiz?

Was hilft gegen Hustenreiz? Natürliche Heilmittel wie Hustensirup aus Zwiebelsaft oder Eukalyptusöl lindern den Hustenreiz und lösen Schleim.

Häufig ist der Hustenreiz nachts am schlimmsten. Dabei würden Sie den Schlaf dringend brauchen, um wieder zu Kräften zu kommen. Also, was hilft gegen Hustenreiz, der sich nicht mehr stoppen lässt, sobald Sie in den Federn liegen?

Zunächst einmal – als erste schnelle Hilfe gedacht – gibt es ein einfaches, aber dennoch bewährtes Mittel: Lagern Sie den Kopf höher. Wenn Sie flach auf dem Rücken liegen, fließt Schleim in die Atemwege. Der Körper versucht diesen durch den Hustenreflex auszustoßen. Stellen Sie deshalb das Kopfteil Ihres Betts aufrecht oder legen Sie zwei bis drei Kissen unter.

Auch schleimlösende ätherische Öle sind ein gutes Mittel, dass Sie wieder frei durchatmen können. Doch Achtung: Kampferhaltige Produkte sind für Kleinkinder nicht geeignet. Verwenden Sie lieber Eukalyptusöl oder Nadelholzdüfte und träufeln Sie diese nicht direkt auf die Haut, sondern im Brustbereich auf die Kleidung oder auf das Kopfkissen.

Oft entsteht Husten durch gereizte Schleimhäute. Dagegen hilft es, Rachen und Hals von innen zu befeuchten. Ein altes Hausmittel aus Großmutters Zeiten ist warme Milch mit Honig.

Grundsätzlich sollten Sie während einer Erkältung viel trinken, damit der Körper die Krankheitserreger schneller ausspülen kann. Kräutertees haben zudem eine schleimlösende und/oder keimtötende Wirkung. Gut gegen Husten sind beispielsweise Brombeerblätter, Salbei, Thymian oder Spitzwegerich.

Was hilft weiter gegen Hustenreiz?

Vielleicht werden Sie überrascht sein, dass es nicht immer der Hustensaft aus der Apotheke sein muss. Sie können sich einen sehr wirksamen Hustensirup auch einfach selbst zubereiten.

Hacken Sie Zwiebeln fein und vermengen Sie diese in einem Glas mit drei Esslöffeln Zucker. Decken Sie das Glas mit einem Unterteller zu. Drehen Sie alles um und lassen Sie die Mischung ca. 15 Minuten durchziehen. Nehmen Sie den abgesetzten Sirup über den Tag verteilt löffelweise ein. Zwiebeln haben sowohl antibakterielle als auch schleimlösende Kräfte.

Fazit: Hausmittel wie Hustentees, ätherische Öle oder Zwiebelsaft helfen ganz natürlich, ohne gefährliche Nebenwirkungen – und sind wesentlich preiswerter als aus der Apotheke.

***

Weitere Gesundheitsartikel finden Sie auf unserer Übersicht: Gesundheit Tipps & Infos

Zur Gesamtübersicht aller Artikel unseres Wellness Magazins kommen Sie hier: Wellness Magazin

 

Werbung